0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Riverside Mukolitta

Japannual 2022

OT: Kawapperi Mukolitta
Naoko Ogigami | JP 2021 | 120 min | OmeU
Mit: Ken'ichi Matsuyama, Tsuyoshi Muro, Noriko Eguchi, Tasuku Emoto, Hikari Mitsushima, Hidetaka Yoshioka

Kurz nach der Entlassung aus dem Gefängnis findet der vom Leben niedergeschlagene Takeshi, in einer kleinen Ortschaft Arbeit in einer Fischfabrik. Dort wird ihm von seinem überenthusiastischen Chef außerdem eine Unterkunft in einer nahgelegenen Apartmentanlage organisiert. Diese Aussichten sollten, den Umständen entsprechend, eine gewisse Hoffnung auf Besserung auslösen doch Takeshi lässt mit schwerem Gemüt nur jeden Tag an sich vorbeiziehen und versucht so teilnahmslos wie möglich von seiner Umwelt in Ruhe gelassen zu werden.

In den Mukolitta Apartments angekommen lernt Takeshi aber gleich eine Vielzahl skurriler Persönlichkeiten kennen. Ein schnorrender Nachbar, eine morbide Vermieterin sowie ein Vater-Sohn Bestattungs-Duo sind nur ein Teil der diversen Charaktere mit denen Takeshi in seinem neuen Zuhause konfrontiert wird. Nach anfänglichen Abschottungsversuchen, die einigermaßen kläglich scheitern, akzeptiert Takeshi sein neues Umfeld und beginnt die Herangehensweise seiner Nachbarn an deren Leben zu verstehen und lernt nun auch die simpelsten Dinge wertschätzen zu können.

Regisseurin Naoko OGIGAMI hat im Herzen von Japannual einen besonderen Platz: So stammte doch mit dem Eröffnungsfilm 2017 Close Knit der allererste je bei unserem Festival gezeigte Film von ihr, der dann auch gleich den Publikumspreis abräumte. Sie bewies schon in diesem Werk ihr Gespür dafür, das alltägliche Leben liebenswert und ihre speziellen Charaktere so einfühlsam wie möglich abbilden zu können. In Riverside Mukolitta unterstreicht sie dies mit ihrem Hauptdarsteller Ken’ichi MATSUYAMA, der letztes Jahr in Keisuke Yoshida’s Blue glänzte und einem internationalen Publikum aus Norwegian Wood (2010) bekannt ist.


Weitere Filme