0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Blue Hour

OT: Buru awa ni buttobasu
Yuko Hakota | JP 2019 | 92 min | OmeU
Mit: Kaho, Eun Kyung Shim, Denden, Kaho Minami, Daichi Watanabe

Sie ist Anfang 30 und eigentlich hat sie es ja zu etwas gebracht. Sunada, aus der dörflichen Provinz Ibaraki stammend, ist Regisseurin in der Werbebranche und mit einem netten jungen Mann verheiratet. Doch das Attribut „glücklich” mag sich weder beruflich noch privat so richtig passend dazugesellen. Stattdessen bereitet ihr die perspektivlose Arbeit mehrheitlich Stress und Frustration und die Affäre mit einem ebenso verheirateten Kollegen kann ihr heimeliges Eheleben auch nicht erfüllend erweitern. Ihre sprudelige Freundin Kiyoura hat die zündende Idee: Ein Familienbesuch auf dem Lande könnte doch zumindest für den Moment für eine Abkehr vom ermüdenden Trott sorgen und bald lernen wir gemeinsam mit Kiyoura Sunadas seltsame Familie kennen: Die Mutter im breitesten Ibaraki Slang, den Vater bei befremdlichen Schwertübungen, den zurückgezogenen Bruder und die bettlägrige Großmutter. Durch sie findet Sunada wieder Halt und einen Bezug zu ihrer Vergangenheit, alles kräftig durcheinander gewirbelt durch die Spritzigkeit ihrer Freundin.

Yuko Hakotas Spielfilmdebut Blue Hour wurde nach der Premiere beim Hong Kong Film Festival für die Nippon Visions Section der Frankfurter Nippon Connection ausgewählt und erhielt dort eine lobende Erwähnung. Sie gewann mit ihrem Film beim Shanghai International Film Festival den Asian New Talent Best Director Award wo ihr Film auch als Bester Film nominiert war.