0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Loving Highsmith

Eva Vitija | CH/DE 2022 | 83 min | DF

Ab 7.April im Filmhaus Spittelbergg.3
deutsche Fassung, teilweise mit dt.UT

LOVING HIGHSMITH ist eine faszinierende Liebesbiografie, die ins Land der Obsessionen, der doppelten Identität, der Geheimisse und der Sehnsüchte von Patricia Highsmith führt: Ein Film, der ein neues, zuweilen romantisches und poetisches Licht auf eine der schillerndsten Autorinnen des 20. Jahrhunderts wirft.

Mit Romanen wie Zwei Fremde im Zug und Der talentierte Mr. Ripley hat Patricia Highsmith Weltliteratur geschaffen. Ihr Privatleben hat sie jedoch zeitlebens vor der Öffentlichkeit verborgen. Dass sie lesbisch war, wusste nicht einmal ihre Familie in Texas. Ihren lesbischen Liebesroman Carol schrieb sie unter einem Pseudonym.
Nur ihre Tage- und Notizbüchern verraten etwas über ihr bewegtes Liebesleben. In ihrem Haus im Schweizer Tessin wurden diese nach ihrem Tod in einem Wäscheschrank entdeckt.

LOVING HIGHSMITH (Official Trailer, E/d)

Auf Basis dieser Aufzeichnungen, die im Herbst 2021 zum 100. Geburtstag der Autorin zum ersten Mal veröffentlicht wurden, erzählt Regisseurin Eva Vitija von Highsmiths Lieben und Leidenschaften. Vitijas vielschichtige Liebesbiografie führt uns in ein Reich der Sehnsüchte und Obsessionen – und wirft ein neues Licht auf eine der schillerndsten Autorinnen des 20. Jahrhunderts. LOVING HIGHSMITH ist aber auch das Porträt einer Generation von Frauen, die mit Highsmiths Carol den Mut fand, für ihr Recht auf Liebe zu kämpfen.

»Eine Liebeserklärung an Patricia Highsmith!« – SRF Kultur


Weitere Filme