0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Das letzte Geschenk - El último traje

OT: Das letzte Geschenk
Pablo Solarz | AR, ES 2017 | 92 min | OmU
Mit: Miguel Ángel Solá, Ángela Molina, Martín Piroyansky, Natalia Verbeke

Zu sehen im Filmhaus Spittelbergg.3
AUSGENOMMEN: MO 30.5. 18:15 im Filmcasino Margaretenstr.78

Der 88-jährige Abraham ist ein Patriarch und alter Sturkopf. Daher beschließen seine Angehörigen, ihn ins Altersheim zu stecken. Das lässt sich Abraham jedoch nicht bieten. Er steigt in das nächste Flugzeug nach Madrid, um seinen Jugendfreund in Polen zu besuchen, der ihm einst das Leben gerettet hat. Auf seiner Odyssee begegnet er schrägen Charakteren wie dem mittellosen Musiker Leo, der resoluten Hotelbesitzerin María – und der hilfsbereiten polnischen Krankenschwester Gosia.

El último traje – Trailer (HD)

In klassischer Erzähltradition nimmt uns der argentinische Regisseur Pablo Solarz, Sohn jüdischer Einwanderer, mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Geschickt hält das Roadmovie die Balance zwischen heiteren und zu Tränen rührenden Momenten und lebt von seinen liebevoll gezeichneten Charakteren. Der Starschauspieler Miguel Ángel Solá setzt in der Rolle des eigensinnigen Abraham Glanzlichter, während Ángela Molina, Grande Dame des spanischen Kinos, ihre Figur der schrulligen Hotelbesitzerin spielt, als wäre sie einem Pedro-Almodóvar-Film entsprungen.

Filmfestival Miami 2018: Publikumspreis
Filmfestival Seattle 2018: Bester Hauptdarsteller

»Ein liebenswerter Film über die vielfältigen Wege der Geschichtsverarbeitung.« – epd-Film

»Eine feinsinnige argentinische Tragikomödie voll tiefem Mitgefühl und Menschlichkeit.«Film-Netz


Abraham, de 88 años, es un patriarca y un viejo testarudo. Por ello, sus familiares deciden ingresarlo en una residencia de ancianos. Sin embargo, Abraham no se lo toma a mal: toma el siguiente avión a Madrid para visitar a su amigo de la infancia en Polonia que una vez le salvó la vida. En su odisea, conoce a personajes extravagantes como el músico sin dinero Leo, María, la muy decidida dueña de un  hotel y la servicial enfermera polaca Gosia. Siguiendo una tradición de narrativa clásica, el director argentino Pablo Solarz, hijo de inmigrantes judíos, nos lleva por  un viaje al pasado. Un Road Movie que hábilmente mantiene el equilibrio entre los momentos alegres y “lacrimógenos”, una histori que vive de sus personajes, muy bien  dibujados con mucho  cariño. El actor estrella Miguel Ángel Solá brilla obviamente  en el papel del testarudo Abraham, mientras que Ángela Molina, la gran dama del cine español, interpreta su personaje de estrafalaria dueña de un hotel como si se hubiera escapado de una película de Pedro Almodóvar.


Weitere Filme