0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Franz Schuh & Elisabeth Scharang

120 min | DF

Gedanken & Ideen 
FÜR EINE LEBENSWERTERE WELT

Franz Schuh im Gespräch mit Elisabeth Scharang

Schuh und Scharang reden über Glück – zwei unterschiedliche Vorstellungen von Glück treffen aufeinander
„Das Wesentliche am Glück ist nicht das Glück selber, sondern dass sich in der Glücksfrage so viele andere philosophische, ökonomische oder überhaupt lebenstechnische Dinge verbergen, die eigentlich unter Glück gar nicht laufen‘‘ sagt Franz Schuh.

Franz Schuh studierte Philosophie, Geschichte und Germanistik. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und Kolumnist für Zeitschriften und Rundfunkstationen. Er erhielt u.a. 2006 den Preis der Leipziger Buchmesse und 2011 den Österreichischen Kunstpreis. In seinem neuen Buch Fortuna schreibt Franz Schuh über Glück. Er versucht darin das Glück nicht zu definieren, weil er meint, dass die Versuche darin völlig sinnlos sind. Schuh sieht Glück pluralistisch – also es ist für jeden etwas anderes. Was aber gut ist, denn dadurch macht Glück Sinn. Sehr interessant ist die Aussage Schuhs in einem Interview – dass das Glück für ihn auch im Atem liegt.

Elisabeth Scharang ist Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Moderatorin. Ihre Filme über Jack Unterweger oder Franz Fuchs erhielten nationale und internationale Aufmerksamkeit. Ihre Stimme kennt man von FM4 und Ö1 und ihren empathischen Gesprächen mit Persönlichkeiten aus Kunst, Politik und Wissenschaft.

Wir freuen uns auf einen spannenden Leuchtpunkt Talk in dem zwei Vorstellungen von Glück aufeinandertreffen und die beiden Protagonisten uns diese in ihrer klugen Auseinandersetzung vermitteln werden.

Sein aktuelles Buch Fortuna und auch seine davor erschienen wird Franz Schuh im Anschluss an den Talk im Foyer des Filmcasinos signieren.