0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Tremble All You Want

OT: Katte ni furuetero
Akiko Ohku | JP 2017 | 117 min | OmU
Mit: Mayu Matsuoka, Anna Ishibashi, Takumi Kitamura, Hairi Katagiri, Kanji Furutachi

Yoshika, 24 Jahre, Büroangestellte, single. Und das schon seit jeher, obwohl sie doch seit High School Zeiten unsterblich in den Mädchenschwarm verknallt ist, dem sie den bezeichnenden Namen „Ichi” (= Eins) gegeben hat. Viel wollte er bislang nicht von ihr wissen, die paar Silben, die sie einst ausgetauscht hatten, stellen die Saat dar, die in ihrem Herzen sprießt und die Zuneigung zur Obession werden lassen. Darüberhinaus gibt es da noch den dodeligen Bürokollegen, den sie der Einfachheit halber „Ni” (= Zwei) nennt und der sich tatsächlich zu ihrem Herzen geneigt fühlt. Was aus diesem Dreieck entspringt, könnte eine banale RomCom sein, hier allerdings entwickelt sich die frischeste, sprudeligste Beziehungskomödie über Beziehungsunfähigkeit und junge Selbsterkenntnis. Zu verdanken ist dieses Kunststück dem treffsicheren Drehbuch der Regisseurin Akiko OHKU (basierend auf dem Roman von Risa WARAYA) und vor allem der brilliant-charmanten Darstellerin Mayu MATSUOKA, die es schafft dem eigentlich unliebsamen Charakter der Yoshiku das gehörige Verständnis entgegenzubringen und uns an ihrer Wandlung interessiert und fasziniert teilhaben zu lassen.

Regisseurin Akiko OHKU ist nicht neu auf dem Gebiet der hintergründigen Beziehungskomödien mit jungen Frauen im Mittelpunkt, auf dem Weg zum besseren Kennenlernen ihres Selbst. Tokyo Serendipity (2007) und Fantastic Girls (2015) ebneten den Weg für diesen Film, der nun den Publikumspreis beim Tokyo Film Festival gewann und dessen Hauptdarstellerin Mayu MATSUOKA ebenfalls dort ausgezeichnet wurde. OHKUs neuester Film Marriage Hunting Beauty ist als Europa Premiere ebenfalls bei JAPANNUAL 2018 zu sehen.